Taizé-Gottesdienst im Duisburger Süden lädt zum Nachdenken über den Neustart ein

Auch in diesem Jahr wird die Buchholzer Jesus-Christus-Kirche an der Arlberger Straße zum ökumenischen Taizégottesdienst am 21. Januar um 17.30 Uhr im warmen Schein vieler Kerzenlichter erleuchten. Die Evangelische Kirchengemeinde Trinitatis und die katholischen Pfarrei St. Judas Thaddäus laden ein, in der meditativen Atmosphäre durch Singen und Hören über Neuanfänge nachzudenken und all dem in Gebeten, Gesängen und Impulsen nachzugehen, denn das Thema des Gottesdienstes lautet diesmal: „Reset – alles auf Anfang!“.

Ausgewählt haben es Franziska Hübinger, Gemeindereferentin bei St. Judas Thaddäus und Pfarrerin Sara Randow, die beide Interessierte dazu ermutigen, Meditationsbank oder Yogakissen für die Feier mitzubringen. Für Musik sorgen wie immer die Kirchenmusiker Daniel Drückes und Ulrich van Ooy, die bedauern, dass ein Workshop zum Einsingen vor dem Gottesdienst diesmal nicht angeboten wird.

Infos zur Gemeinde gibt es im Netz unter www.trinitatis-duisburg.de.

 

  • 12.1.2024
  • Rolf Schotsch
  • Red