Gesprächsforum zu zentralem Thema des christlichen Glaubens

Die Evangelische Versöhnungsgemeinde Duisburg Süd lädt zu einem Gesprächsforum zu einem der zentralen Themen des christlichen Glaubens ein: Der Frage nach dem ungerechten Leiden, das die stärkste Infragestellung des Glaubens an einen Gott ist, der es gut mit den Menschen meint. Anmeldungen sind noch bis zum 14. Januar möglich.

Unter dem Titel „Warum lässt Gott das zu?“ geht es im Huckinger Gemeindezentrum, Angerhauser Str. 91, donnerstags von 19 bis 21 Uhr um „Warum das ungerechte Leiden? Ein Streifzug durch die Bibel“ (18. Januar), um die Frage nach der Gerechtigkeit Gottes in Poesie und Literatur (25. Januar), um „Trotzdem Ja zum Leben sagen“ (1. Februar) sowie um Antwortversuche der Theologie (8. Februar). Das Gesprächsforum endet mit der Feier eines thematischen Gottesdienstes in der benachbarten Huckinger Kirche am 18. Februar 2024 um 11 Uhr.

Vorbereitet wurde das Gesprächsforum von einem Team der Kirchengemeinde, das mit Pfarrer Bodo Kaiser durch die Abende führt. Die Teilnahme setzt keine Vorkenntnisse oder Erfahrungen voraus. Die Abende – alle beginnen mit einem gemeinsamen Imbiss – bauen wie Schritte eines Weges aufeinander auf. Begleitmaterialien erleichtern es, den gemeinsamen Weg mitzugehen; Mitreden ist keine Bedingung, auch Schweigen ist erlaubt. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt. Weitere Informationen und Anmeldungen bei Pfarrer Bodo Kaiser (Tel.: 0203 / 60847747; bodo.kaiser@ekir.de).

Infos zur Gemeinde gibt es im Netz unter https://www.evgds.de.

 

  • 4.1.2024
  • Rolf Schotsch
  • Red