Gemeinsam Kunst, Geschichte und Kultur erleben: Duisburger Gemeinden laden zur Bildbetrachtung von Munchs Werken ein

Die Malerei Munchs ist weit vielfältiger, als es das allseits bekannte Bild „Der Schrei“ erahnen lässt. Das wird sich zeigen am Sonntag 26. Mai 2024 ab 17 Uhr im Neudorfer Gemeindezentrum Wildstraße 31 beim Vortrag von Jörg Schröder, der zum Leben und zum Werk des berühmten norwegischen Malers Edvard Munch berichten und viele Bilder mit dem Publikum betrachten wird. Passend dazu gibt es schöne Kammermusik von Edvard Grieg und Frederick Delius. Eintritt frei, doch man gibt, was es einem wert ist.

Zu der Kunstbegegnung laden die Evangelische Gemeinden aus Neudorf und Hochfeld im Rahmen ihrer Veranstaltungs-Reihe ein. Zur Reihe: Ein Team von Ehrenamtlichen für die Evangelischen Kirchengemeinden Hochfeld, Neudorf-Ost und Neudorf-West hat unter dem Titel „Wir gehen in die Welt und die Welt kommt zu uns“ hat einen Kanon von Veranstaltungen zusammengestellt, die viele Themen und Interessen abdecken und vielfach über Gemeindegrenzen hinausführen. Ein Flyer beschreibt diese und alle weiteren geplanten Veranstaltungen, die Datei kann u.a. auch auf der Homepage www.neudorf-west.ekir.de heruntergeladen werden.

 

 

  • 17.5.2024
  • Rolf Schotsch
  • Red